Sie möchten Hilfe beim Abnehmen? 
Zum kostenlosen Erstgespräch

Brownies mit roten Rüben

Was haben rote Rüben in Kuchen zu suchen? Sie machen diese Brownies richtig schön saftig.

Rote Rüben Brownies resize


Zutaten für 12 Stück
  • 225g rote Rüben (gekocht)
  • 2 Eier
  • 75g Kokosöl
  • 100g Blütenhonig
  • 100g Schokolade (85% Kakaoanteil)
  • 140g geriebene Haselnüsse
  • 2 EL Rohkakao (35g)
  • 3 EL Dinkelmehl (60g)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
Roten Rüben pürieren, Eier, Kakaopulver, Honig, Salz und Pfeffer unterrühren. 60g der Schokolade mit dem Kokosöl schmelzen lassen. Die restliche Schokolade grob hacken. Schoko-Kokosöl-Mischung unter die Rübenmasse heben, danach Mehl, Backpulver sowie die Haselnüsse und die gehackte Schokolade mit einem Schneebesen unterheben. Ofen auf 180°C vorheizen. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und für 40 Minuten backen. Den Kuchen mit dem Backpapier aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Erst dann in Stücke schneiden.

Drucken

Frühstückscookies mit Haferflocken, Cranberries und Mandeln

Kekse zum Frühstück? Ja, das geht! Diese Kekse liefern ähnliche Nährstoffe wie ein Müsli, sättigen gut und sind leicht bekömmlich. Sie lassen sich perfekt vorbereiten, sind lange haltbar und können sogar tiefgekühlt werden.

Frühstückscookies resize


Zutaten für 8 Stück
  • 90g Haferflocken fein
  • 40g Mandelstifte
  • 40g getrocknete Cranberries
  • 50g Honig
  • 50g Kokosöl
  • 1 Ei
  • 30g Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
Backofen auf 150°C Heißluft vorheizen. Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Den Teig zu runden Keksen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und je nach Dicke 15-18 Minuten backen.

Drucken

Dattelkekse mit Walnüssen

Nicht nur zu Weihnachten ein Genuss, diese Kekse eignen sich perfekt als gesunder Proviant für längere Wanderungen. Die Kekse zerbröseln nicht und lassen sich gut transportieren. Zudem sättigen sie durch die wertvollen Zutaten sehr gut.

Dattelkekse mit Walnüssen resize


Zutaten für 30 Stück
  • 100g entsteinte Datteln
  • 80 ml heißes Wasser
  • 50g Kokosöl
  • 75g Honig
  • 220g Dinkelvollmehl
  • 60g geriebene Walnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
Datteln klein hacken und für 30 Minuten in heißem Wasser einweichen, danach pürieren. Kokosöl und Honig schmelzen. Mehl, Nüsse und die restlichen trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Pürierte Datteln und Kokosöl-Honig-Mischung zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig im Kühlschrank 30 Minuten rasten lassen. Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen. Aus dem Teig Kugeln formen und flach drücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für 10 Minuten backen bis sie leicht Farbe bekommen.

Drucken

One-Pot-Pasta mit grünen Erbsennudeln und Kürbis

Nudeln aus 100% Hülsenfrüchten (grüne Erbsen, rote Linsen, Kichererbsen) sind super vom Nährwert und auch bei Glutenunverträglichkeit passend. Durch die sehr kurze Kochzeit eignen sie sich besonders gut für One-Pot Gerichte.

Onepotpasta mit Erbsennudeln und Kürbis resize


Zutaten für 1 Portion
  • 50g grüne Erbsennudeln
  • 1/2 Dose gewürfelte Tomaten oder 200ml passierte Tomaten
  • 125g Kürbiswürfel
  • 100ml Wasser + 1 TL Bio-Suppenwürfelpulver
  • 1/2 TL Pizzagewürz oder italienische Kräuter
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
Zubereitung
Alle Zutaten bis auf die Erbsennudeln in einen Topf geben, gut umrühren und aufkochen. Köcheln lassen, bis die Kürbiswürfel fast gar sind. Dann die Erbsennudeln unterheben und einige Minuten mitkochen, bis sie ebenfalls weich sind. One-Pot-Pasta funktioniert auch in der Mikrowelle. Die Nudeln sind dann nicht al dente, aber es ist einfach unheimlich praktisch.

Drucken

Smoothie-Breakfast-Bowl

Wenn mal mehr Zeit fürs Frühstück ist darf ein Müsli auch so aussehen. Der moderne Name: Smoothie-Bowl. Im Grunde ist es ein dickflüssiger Smoothie, der mit Müslizutaten dekoriert wird. Sieht nicht nur hübsch aus, sondern schmeckt auch ausgezeichnet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

smoothiebowl-resize


Zutaten für 1 Portion
  • 1 Becher Natur- oder Soja- oder Mandeljoghurt (200g)
  • 1 kleine reife Banane
  • 3-4 tiefgekühlte oder frische Erdbeeren
  • 1 EL Leinsamen (gold) oder Chiasamen
  • Süßungesmittel nach Wunsch: Honig, Ahornsirup, Birkenzucker
  • 1 Hand voll Kokoschips (ungezuckert, geröstet)
  • 3 Paranüsse (gehackt)
  • 1 frische Feige
  • 1 TL Heidelbeerfruchtpulver
Zubereitung
Joghurt, Banane, Erdbeeren und Samen zu einem dickflüssigen Smoothie pürieren. Smoothie in eine Schüssel füllen und mit Feigenstückchen, den Kokoschips, den gehackten Paranüssen und dem Fruchtpulver dekorieren.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.