Schwarze Grissini für Halloween

Gruseliges Essen für die Halloween Party. Diese Grissini sind nicht verkohlt, aber mit Kohle gemacht. Dennoch: essbar und sogar lecker.

Schwarze Grissini Halloween resize


Zutaten für 2 Blech
  • 125g Dinkel-Vollkornmehl
  • 125g Dinkelmehl hell
  • 1/2 Würfel Germ
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 125ml lauwarmes Wasser
  • 2 Kohletabletten (Apotheke)
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • Schwarzer Sesam zum Bestreuen
Zubereitung
Kohletabletten zermörsern und mit 2 EL des Wassers vermengen. Germ im restlichen Wasser auflösen. Alle Zutaten in einer Teigschüssel vermengen und 4 Minuten langsam, dann etwas kräftiger kneten, am besten mit der Küchenmaschine. Eine Teigkugel formen, leicht bemehlen und 30 Minuten zugedeckt rasten lassen. Dann mit einer Teigkarte in 6 Portionen teilen, einen Strang rollen und zerteilen. Dünne Stränge rollen, doppelt zusammenlegen und rechts und links entgegengesetzt drehen. Grissini auf ein Blech legen, mit Olivenöl bestreichen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Zugedeckt nochmals 15 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200°C vorheizen. Grissini je nach Dicke circa 15 Minuten backen.

Drucken

Pesto-Gemüsepfanne mit Kraut, Kürbis und Linsennudeln

Nudeln auf Basis von Hülsenfrüchten, in diesem Rezept sind es Linsennudeln, haben den Vorteil, dass Sie gleich eine ordentliche Portion Eiweiß mitverpackt haben. Nicht nur für Vegetarier sind diese Nudelgerichte daher besonders gut von der Nährstoffzusammensetzung.

Pesto-Gemüsepfanne mit Kraut und Kürbis


Zutaten für 1 Portion
  • 60g rote Linsennudeln
  • 75g Weißkraut
  • 75g Butternusskürbis
  • 50g Knollensellerie
  • 50g Karotte
  • 1 TL (Hanf-)Pesto
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
Linsennudeln in heißem Salzwasser 3-5 Minuten bissfest kochen. Gemüse in feine Streifen schneiden und in Öl andünsten, mit 2 EL Wasser aufgießen und zugedeckt bissfest dämpfen. Pesto und Linsennudeln unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Drucken

Frühstücksmuffins mit Banane, Topfen, Zwetschgen und Walnüssen

Was gibts bessers als schon mit Kuchen in den Tag zu starten. Diese herrlichen Frühstücksmuffins machen satt und geben Power für den Vormittag. Ideal auch für Kinder, die ansonsten nicht so gerne Frühstück essen.

Frühstücksmuffins resize


Zutaten für 8 Stück
  • 2 Eier
  • 1 Banane
  • 100g Topfen
  • 50g Kokosöl (2 EL)
  • 30g Birkenzucker (1,5 EL)
  • 60g feine Haferflocken (5 EL)
  • 45g Kokosmehl (3 EL)
  • 40g gehackte Walnüsse
  • 50g Dörrzwetschgen (8 Stk.)
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Bio-Zitronenschale
Zubereitung
Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen. Banane mit Eiern, Topfen, dem geschmolzenem Kokosöl sowie Birkenzucker mit dem Stabmixer pürieren. Kokosmehl, Haferflocken, gehackte Nüsse, gewürfelte Dörrzwetschgen, Zitronenschale, Zimt und Backpulver vermischen und unter die Masse rühren. Teig in Muffinsförmchen füllen und für ca. 25 Minuten ins Backrohr geben.

Drucken

Kürbispfannkuchen mit Schnittlauchjoghurt

Kürbissuppe ist schon langweilig? Dann gibts jetzt Kürbispfannkuchen mit Schnittlauchjoghurt.

Kürbispfannkuchen resize


Zutaten für 1 Portion
  • 200g Butternuss-Kürbis
  • 50g Topfen
  • 1 Ei
  • 1 EL Dinkelmehl
  • ¼ TL Backpulver
  • 100g griechisches Joghurt
  • 1 EL frisch geschnittener Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Kürbis schälen, entkernen und mittelfein raspeln. Topfen, Ei, Mehl und Backpulver gut vermengen, mit den Kürbisraspeln vermischen, salzen und pfeffern. 4 Laibchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für ca. 20 Minuten backen. Mit Schnittlauchjoghurt als Dip servieren.

Drucken

Grüne Erbsennudeln mit Pesto, Fenchel und Rucola

Nudeln aus Erbsenmehl sind schnell zubereitet und punkten durch einen höheren Proteingehalt als normale Nudeln. Sie machen lange satt und sind verträglicher als ganze Hülsenfrüchte. Ausprobieren lohnt sich.

Erbsennudeln mit Fenchel und Pesto


Zutaten für 1 Portion
  • 50g grüne Erbsennudeln
  • 1 mittelgroße Fenchelknolle
  • 1 mittelgroße Karotte (grob geraspelt)
  • 1 Hand voll Rucola
  • 2 TL Basilikum-Pesto
  • 1 EL frisch geriebener Parmesan
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung
Erbsennudeln in heißem Salzwasser 3-5 Minuten bissfest kochen. Fenchel in Streifen schneiden, Karotte raspeln, Rucola grob hacken. Fenchel- und Karottenstreifen in Olivenöl andünsten, Pesto und 1-2 EL Wasser dazugeben und zugedeckt kurz weich dünsten. Gekochte Erbsennudeln, Rucola und geriebenen Parmesan unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Drucken