Kaeng-Phad-Kai: Rotes Curry-Hühnchen

Das Gericht verströmt Thai-Urlaubsfeeling!

Thaicurry resize


Zutaten für 1 Portion
  • 60g Reis
  • 100g Hühnerfilet
  • 1 EL rote Currypaste (für Einsteiger: 1 TL)
  • 100ml Kokosmilch
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 100g Karfiol
  • 50g Fisolen
  • 50g Karotten
  • 25g roter Paprika
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • 1-2 EL Fischsauce (Sojasauce)
  • 1 EL Sojasauce
Zubereitung
Reis kochen. Hühnchen in Stücke schneiden. Einen Teil der Kokosmilch im Wok erhitzen und Currypaste darin auflösen und gut verrühren. Hühnerfleisch dazugeben und einreduzieren. Dann restliche Kokosmilch, Gemüsestücke und Kaffirblätter dazugeben. Mit Zucker, Fischsauce und Sojasauce würzen.

Drucken

Mandel-Amaranthkekse mit Datteln

Weihnachten ohne Kekse? Natürlich nicht! Diese Kekse mit wertvollen Zutaten machen kein schlechtes Gewissen sondern schmecken super lecker.

Amaranthkekse resize


Zutaten für 24 Stück
  • 40g Datteln (5 Stück, entsteint)
  • 1 Ei
  • 20g Birkenzucker (1 EL)
  • 40g Mandelmus (1 EL)
  • 30g Amaranthpops
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
Backofen auf 130°C Heißluft vorheizen. Datteln grob hacken, mit Mandelmus, Birkenzucker und Salz mit dem Stabmixer pürieren. Amaranthpops, Kakaopulver, Zimt und Backpulver vermischen und unter die Dattel-Eimasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig mit zwei kleinen Löffeln aufsetzen. Ins Backrohr geben und für 15- 20 Minuten trocknen lassen.

Drucken

Apfelbrot

Dieses Früchtebrot wird ohne Mehl und mit ganz wenig Zucker gebacken. Ist demnach glutenfrei und voll mit Ballaststoffen. Schmeckt wunderbar saftig und weihnachtlich.

Apfelbrot resize


Zutaten für 1 Brot
  • 3 Äpfel (zb Topaz, 450g)
  • 135g getrocknete Pflaumen
  • 130g Walnüsse
  • 35g grobe Kokoschips
  • 3 EL Birkenzucker (60g)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 3 EL Chiasamen (45g)
  • 3 EL Leinsamen (45g)
  • 6 EL Maronimehl (120g)
  • 1 EL Kokosmehl (20g)
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
Zubereitung
Äpfel mit der Schale grob raspeln. Pflaumen, Walnüsse, Kokoschips, Chia- und Leinsamen, Birkenzucker sowie Lebkuchengewürz, Zimt und Salz unterheben, über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag: Backofen auf 170 °C vorheizen. Maroni- und Kokosmehl sowie Backpulver unter die Apfelmasse heben, gut durchkneten. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Nach etwa 2/3 der Backzeit das Brot aus der Form geben, umdrehen und auf einem mit Backpapier belegten Rost fertigbacken.

Drucken

Schwarze Grissini für Halloween

Gruseliges Essen für die Halloween Party. Diese Grissini sind nicht verkohlt, aber mit Kohle gemacht. Dennoch: essbar und sogar lecker.

Schwarze Grissini Halloween resize


Zutaten für 2 Blech
  • 125g Dinkel-Vollkornmehl
  • 125g Dinkelmehl hell
  • 1/2 Würfel Germ
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 125ml lauwarmes Wasser
  • 2 Kohletabletten (Apotheke)
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • Schwarzer Sesam zum Bestreuen
Zubereitung
Kohletabletten zermörsern und mit 2 EL des Wassers vermengen. Germ im restlichen Wasser auflösen. Alle Zutaten in einer Teigschüssel vermengen und 4 Minuten langsam, dann etwas kräftiger kneten, am besten mit der Küchenmaschine. Eine Teigkugel formen, leicht bemehlen und 30 Minuten zugedeckt rasten lassen. Dann mit einer Teigkarte in 6 Portionen teilen, einen Strang rollen und zerteilen. Dünne Stränge rollen, doppelt zusammenlegen und rechts und links entgegengesetzt drehen. Grissini auf ein Blech legen, mit Olivenöl bestreichen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Zugedeckt nochmals 15 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200°C vorheizen. Grissini je nach Dicke circa 15 Minuten backen.

Drucken

Pesto-Gemüsepfanne mit Kraut, Kürbis und Linsennudeln

Nudeln auf Basis von Hülsenfrüchten, in diesem Rezept sind es Linsennudeln, haben den Vorteil, dass Sie gleich eine ordentliche Portion Eiweiß mitverpackt haben. Nicht nur für Vegetarier sind diese Nudelgerichte daher besonders gut von der Nährstoffzusammensetzung.

Pesto-Gemüsepfanne mit Kraut und Kürbis


Zutaten für 1 Portion
  • 60g rote Linsennudeln
  • 75g Weißkraut
  • 75g Butternusskürbis
  • 50g Knollensellerie
  • 50g Karotte
  • 1 TL (Hanf-)Pesto
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
Linsennudeln in heißem Salzwasser 3-5 Minuten bissfest kochen. Gemüse in feine Streifen schneiden und in Öl andünsten, mit 2 EL Wasser aufgießen und zugedeckt bissfest dämpfen. Pesto und Linsennudeln unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Drucken